INVI­TA­TIO

Ein­la­dung zum Leben

Stif­ter­preis der Stif­tung inVITAtio

Der 2018 erst­mals ver­ge­bene und in die­sem Jahr mit 5.000 Euro dotierte Stif­ter­preis der Stif­tung inVI­TA­tio geht an die Münch­ner Tro­pen­ärz­tin Dr. Susanne Pechel. 

Der kom­plette Betrag kommt dem von der Bun­des­ver­dienst­kreuz­trä­ge­rin gegrün­de­ten Christ­li­chen Ent­wick­lungs­dienst (CED) für Hilfs­pro­jekte in Indien zugute und wurde im Rah­men des 25jährigen Jubi­lä­ums des CED-Hel­fer­krei­ses Coburg nach dem fei­er­li­chen Got­tes­dienst in der Pfar­rei St. Marien am 20. Mai 2018 überreicht.

Ich bin Frau Hart­wig und ihrer Stif­tung sehr dank­bar für die Aus­zeich­nung und das Ver­trauen, das dem CED ent­ge­gen­ge­bracht wird, und freue mich, den Stif­ter­preis zum Wohl der Armen und Bedürf­ti­gen ent­ge­gen­neh­men zu dürfen.

Unsere bei­den Stif­tun­gen ver­fol­gen im Auf­bau und Aus­rich­tung ähn­li­che Ziele, näm­lich Men­schen direkt und unbü­ro­kra­tisch in schwie­ri­gen Situa­tio­nen zu hel­fen und ihnen Hoff­nung zu schenken. 

Mit dem Geld wer­den wir unsere Pro­jekt­part­ner in Indien, die ‚Little Sisters of the Poor‘, unter­stüt­zen, die Armen­häu­ser in meh­re­ren indi­schen Metro­po­len betrei­ben. Hier fin­den ältere, kranke und obdach­lose Men­schen ein Zuhause, eine lie­be­volle Zuwen­dung und eine medi­zi­ni­sche Versorgung. 

Damit schließt sich auch der Kreis zu Car­men­cita Hart­wig, die sich seit mehr als 20 Jah­ren auch in der Hospiz­ar­beit und der wür­de­vol­len Beglei­tung von schwerst­kran­ken und ster­ben­den Men­schen in bewun­derns­wer­ter Weise engagiert.

Dr. Susanne Pechel